andrea-diethers-

„Ich mag die Idee des Wings for Life Run sehr“

Bei ihrem Marathon-Debüt im vergangenen Jahr in Hamburg blieb sie deutlich unter der magischen 3-Stunden-Grenze: Bei 2:44:24 stoppte die Uhr, als Andrea Diethers die Ziellinie passierte – und Hamburger Marathon-Meisterin wurde. Am 8. Mai startet die 31-Jährige beim Wings For Life Run in München. (Titelfoto: Yvonne Michel)

„Ich mag die Idee dieses Laufes sehr“, sagt Andrea Diethers. Wenn sie am 8. Mai um 13 Uhr in München startet, werden es ihr tausende Läufer weltweit gleich tun: In Australien, Brasilien, Chile, England, Frankreich, Taiwan, den USA und vielen anderen Ländern laufen Profis und Amateure für einen guten Zweck. Laufen für die, die es nicht können. Denn der Wings for Life World Run hat bei allem Spaß am Laufen und der Freude über persönliche Leistungen einen ernsten Hintergrund: Der Initiator des Laufs, die Wings for Life Stiftung, arbeitet seit Jahren an dem Ziel, Querschnittslähmung heilbar zu machen. Finanziert wird die Forschungsarbeit der Stiftung durch Spenden. Die Startgelder aller Läufer, die einen wesentlichen Teil der Spenden ausmachen, fliessen nach Angaben der Stiftung zu 100 Prozent in die Forschung zur Heilung der Querschnittslähmung.

Hamburgs wohl bekannteste Läuferin Andrea Diethers
Hamburg, Alster. Hier trifft man Andrea Diethers auf ihrer Lieblingsrunde. (Foto: Christian Spreitz)

Andrea Diethers ist gespannt auf den Start in München. „Auf der einen Seite gegen weltweit gleichzeitig startende Läufer anzutreten, zum anderen für den guten Zweck zu laufen – Ich freue mich unheimlich auf dieses Event“, bestätigt die Hamburgerin. Und schon jetzt macht sich ein starkes Gemeinschaftsgefühl bei ihr bemerkbar. Zur Gemeinschaft werden am 8. Mai im Team „Beat Yesterday – GARMIN DACH“ unter anderem Ultramarathon-Läufer Carsten Stegner, Extremsportler Guido Kunze und viele Garmin-Mitarbeiter aus Kartographie, Support und Marketing gehören. Sie alle laufen für den guten Zweck. Auch du kannst übrigens dabei sein, wenn du an unserem Gewinnspiel noch bis Montag teilnimmst – und die Glücksfee dir hold ist.

Asics Frontrunner Andrea Diethers
„Ich habe schon eine grobe Pace für den Lauf im Kopf“, sagt Andrea und schmunzelt. (Foto: Inger Diederich)

Die Besonderheit des Laufs, nicht auf ein festes Ziel zuzulaufen, ist auch für Andrea, die eine der bekanntesten Läuferinnen Hamburgs ist, eine ganz neue Situation. „Man läuft nicht auf das Ziel zu, sondern vor dem Fänger weg. Das bringt sicher Spaß und ich freue mich einfach drauf, mit vielen Leuten in München gemeinsam möglichst lange zu laufen“. Ein konkretes Ziel? Andrea schmunzelt: „Ich habe schon eine grobe Pace im Kopf und meine Werte in den Goal Calculator eingegeben – alles Weitere wird sich im Training zeigen“. Jetzt zählt sie die Tage rückwärts bis zum Start, am 8. Mai 2016 um 13 Uhr in München.

Willst du am 8. Mai 2016 beim Wings for Life Run dabei sein?

An 34 Orten auf sechs Kontinenten kannst du an dem Lauf teilnehmen. In Deutschland ist es München, wo tausende Läufer ins Rennen gehen – in Österreich Wien. Aber selbst wenn du auf Sylt, Rügen oder Usedom wohnst, kannst du mitlaufen – der Wings for Life World Selfie Run macht es möglich. Wie auch alle anderen Läufer auf der ganzen Welt startest du am 8. Mai 2016 um 11am UTC (also 13 Uhr Ortszeit in Deutschland und Österreich).

8_maiBist du am 8. Mai mit dabei? Sag uns in den Kommentaren, wo du starten wirst. Unser Team „Beat Yesterday – Garmin DACH“ mit vielen unserer Kollegen aus Kartographie, Support, Marketing und mit Unterstützung unter anderem von Extremsportler Guido Kunze startet mit über 20 Läufern in drei Ländern. Wir würden uns freuen, dich in München oder beim Selfie Run zu sehen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *