Bundes-Radcontest: Sandra Holte (Bayern) im Portrait

Ob Tag oder Nacht, ob es regnet oder schneit, sie steigen immer aufs Rad. Die Bundes-Radcontest Teilnehmer geben alles, um ihr Bundesland bei der Kilometer-Challenge ganz nach vorne zu bringen. Fünf Wochen haben sie Zeit. Jeder Kilometer zählt. Nachdem sie sich im Community-Voting durchgesetzt haben, kämpfen sie jetzt darum, einer der fünf Kilometer-Könige/-Königinnen zu werden. Was sie antreibt, welche Erfolge sie schon gefeiert haben und worauf sie beim Training schwören: Wir stellen die 16 Athleten vor.

Bundes-Radcontest: Sandra Holte (Bayern)

1.    Was macht für dich die Leidenschaft beim Radfahren aus?

Das Gefühl von unglaublicher Freiheit und der Geschwindigkeitsrausch bei rasanten Abfahrten.

2.    Zurück in die Vergangenheit: Warst du schon immer so fahrradbegeistert? Kannst du dich noch an dein erstes aus eigener Tasche bezahltes Rad erinnern?

Bereits als Jugendliche fuhr ich überall mit dem Rad hin. Auf ÖPNV oder Auto steige ich nur im Notfall um – Wind & Wetter können mir nichts anhaben. Mein erstes heiß geliebtes Rad war das alte Tourenrad meines Vaters, das mich jahrelang wirklich überall hin begleitete.

Bundes-Radcontest: Sandra Holte (Bayern)3.    Jetzt wird´s auch mal Zeit zum Angeben: Was war deine längste zurückgelegte Strecke, was war bisher dein größter sportlicher Erfolg?

Mein größter persönlicher Erfolg war zugleich meine härteste Tour: Beim Praktikum auf Teneriffa, wo ich mit dem Rennrad fahren begann, fuhr ich im August 2010 den Masca Klassiker mit über 3.000 HM auf etwa 100km. Mindestens genauso atemberaubend ist die Teide Runde im Kratergebiet auf über 2.000m Höhe. Start/Ziel sind jeweils an der Küste.

4.    Du hast die Ehre, Bayern vertreten zu dürfen. Was macht aus deiner Sicht dein Bundesland aus?

Das Besondere an Bayern sind sicher zahlreiche unbefahrene Nebenstraßen durch kleine urtypische Dörfer – nicht selten vor der Kulisse eines wunderschönen Sees oder natürlich den Alpen.

5.    Neben dir kämpfen noch 15 weitere Vertreter der Bundesländer um den großen Titel. Doch warum wirst gerade DU Kilometerkönig?

Nicht nur auf dem Rennrad und MTB sammle ich Kilometer für mein Bundesland, auch jede Fahrt mit dem Stadtrad wird aufgezeichnet!

6.    Den 16 Auserwählten Deutschlands ist eines bereits sicher: Ein Startplatz für den Velothon in Berlin! Jeder hat so sein Geheimrezept bei der Vorbereitung auf ein großes Rennen. Worauf schwörst du beim Training für den Velothon?

Im Training zählt neben Kilometer schrubben vor allem Intervalltraining – die Trainingseffekte sind einfach der Hammer.

Bundes-Radcontest: Sandra Holte (Bayern)7.    Beschreibe uns kurz deine Lieblings-Radstrecke. Was zeichnet sie aus?

Meine Lieblingsstrecke ist in Südafrika von Muizenberg über Simon’s Town zum Kap der Guten Hoffnung  und an der Westküste zurück nach Kapstadt. Unglaubliche Ausblicke, unglaublich viele Tiere und ein paar Hügel kombiniert mit recht unbefahrenen Straßen – ein Traum.

8.    Und zum Schluss: Ein Satz, der dich beschreibt:

„Just do it“ beschreibt meine Lebenseinstellung wohl am besten. ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *