Das Watch Face der Woche: Beat Yesterday

Beat Yesterday – deine Leistung gestern war toll, aber heute sollst du sie übertreffen. Dabei hilft dir beispielsweise Connect Insights, gibt dir Tipps und motiviert dich. Aber auch deine Smartwatch am Handgelenk erinnert dich immer daran: Beat Yesterday.

Ein Blick auf die Uhr und du weißt genau, was heute noch zu tun ist. Nicht, weil es kurz vor 17 Uhr ist und du noch Einkaufen wolltest. Sondern weil deine Beat Yesterday Challenge läuft. Das gleichnamige Watch Face zeigt dir an, wo du stehst: Dein Schrittziel für heute ist noch nicht erreicht.

Ein schlichtes Design, nichts lenkt dich ab. Im Gegenteil. In großen Buchstaben fordert deine Smartwatch dich auf, zu tun, was noch zu tun ist. Am vollflächigen Fortschrittsbalken siehst du, das noch Schritte fehlen um vielleicht erschöpft, vor allem aber glücklich feststellen zu können, dass du dein Tagesziel erreicht hast.

Das Watch Face kann farblich an deine Vorlieben per Garmin Express oder mit der Garmin Connect Mobile App angepasst werden. Die Installation ist denkbar einfach: Im Connect IQ Store herunterladen, mit Garmin Express oder Connect Mobile synchronisieren, auf der Smartwatch aktivieren – fertig. Das Watch Face steht kostenlos zum Download bereit und ist kompatibel mit der vivoactive, der fenix 3, der epix, den Forerunner-Modellen 230, 235, 630 und 920XT, dem ForeAthlete 235 und 920 sowie der D2 Bravo.

Du hast das Watch Face ausprobiert? Erzähle uns und anderen, was du davon hältst.

Du möchtest selber ein Watch Face gestalten? Kein Problem. Mit dem Connect IQ SDK erhältst du die Möglichkeiten und kannst Apps für die Garmin Smartwatches entwickeln.

3 Kommentare zu “Das Watch Face der Woche: Beat Yesterday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *