fenix3_03

Garmin fēnix 3: Erste Einblicke

fenix3_04Sich immer wieder selbst zu übertreffen ist das höchste Ziel aller leidenschaftlichen und ehrgeizigen Sportler. Ambitionierte Athleten und Outdoor Abenteurer gehen weder bei sich selbst noch bei ihrer Ausrüstung Kompromisse ein. Mit der fēnix 3 kann man in jeder Situation über sich hinaus wachsen. Die GPS-Multisport Uhr mit edlem Design und hohem Tragekomfort lässt die Grenzen zwischen Sport und Alltag verschmelzen. Sie bietet Multisport-, Trailrunning- und Smartwatchfunktionen,  sowie umfassende Navigation. 

Eine Uhr, die genau wie ihr Träger für jeden Einsatz bereit ist. Egal ob Ultratrail, Triathlon oder Safari durch den anspruchsvollen Alltag des urbanen Dschungels. Die fēnix 3 vereint präzise Technik, smarte Funktionen, sowie stilvolles Design und ist gleichzeitig widerstandsfähig. Zuverlässiger GPS und GLONASS Empfang und barometrischer Höhenmesser lassen die GPS-Multisport Uhr zu einem treuen Begleiter für jedes Outdoor Abenteuer werden. Durch voreingestellte Sportprofile und zahlreiche Trainingsfunktionen für Laufen, Schwimmen, Radfahren und Indoortraining zeigt sich die fēnix 3 von ihrer sportlichen Seite.  Auch als Smartwatch macht sie durch umfassende Konnektivität über WLAN, Bluetooth oder ANT+ eine gute Figur. Diese ermöglicht automatische Synchronisierung der Traningsdaten, Datenaustausch mit externen Sensoren, wie der VIRB Action Kamera, Live Tracking  oder Smartphone-Benachrichtigungen direkt auf dem Display der Uhr. Erhältlich ist die fēnix 3 in den Varianten Saphir, Grau und Silber.

Edles Design für Sport und Alltag

  • NEU! Hochwertige Qualität durch eine Stahl-Lünette und kratzfestes und gewölbtes Mineralglas
  • NEU! Edelstahlarmband und Saphir Glas (nur fēnix 3 Saphir)
  • NEU! Hochauflösendes Chroma Farbdisplay (218 x 218) mit sehr guter Ablesbarkeit bei Sonneneinstrahlung
  • NEU! Activity Tracker: Zeigt die Anzahl der Schritte, Kalorienverbrauch, Distanz und Schlafaktivität an
  • Alternativarmbänder in verschiedenen Farben

 

Fenix3_stahlgrau_twistedL_Distanz_72dpi_RGB

 

Zuverlässig und präzise

  • NEU! Stahl-Lünette mit integrierter omnidirektionaler EXO Antenne (GPS+GLONASS Empfänger) für eine noch schnellere Satellitenerfassung und höhere Genauigkeit in anspruchsvollem Gelände
  • Barometrischer Höhenmesser und 3-Achsen Kompass mit automatischer Kalibrierung
  • NEU! Wasserdicht bis 10 ATM (entspricht einem Prüfdruck in 100 Metern)
  • 20 Stunden Akkulaufzeit im GPS Modus, 50 Stunden im GPS Ultra Trac Modus

 

MultiFenix3_stahlgrau_front_Sportart_72dpi_RGBsport-Funktionsvielfalt

  • NEU! Trailrunning mit automatischem Wechsel zwischen Laufen, Klettern und Climb Odometer
  • Umfangreiche Trainingsfunktionen fürs Schwimmen, Laufen, Radfahren und Indoor Training
  • Voreingestellte Sportprofile wie Triathlon oder Skifahren mit spezifischen Datenfeldern
  • Laufeffizienzwerte (Schrittfrequenz, Bodenkontaktzeit, vertikale Bewegung), VO2 Ermittlung und Erholungsratgeber
  • Navigation am Handgelenk mit Track- und Wegpunktnavigation, grafische Trackanzeige und TracBack

 

 

Umfassende KonnektivitätFenix3_stahlgrau_twistedR_Benachrichtigungen_72dpi_RGB

  • ANT+ Schnittstelle ermöglicht den Datenaustausch mit externen Sensoren (Herzfrequenz, Watt, Trittfrequenz, Temperatur) und Kontrolle der VIRB Action Cam
  • Benachrichtigungen wie Email, SMS oder Anrufe werden auf der Uhr angezeigt
  • Smartphone Kommunikation über Bluethooth Smart mit der Garmin Connect Mobile App, ermöglicht das Teilen deiner Aktivitäten und Live Tracking
  • NEU! Automatische Synchronisierung der Trainingsdaten über WLAN
  • NEU! Mit Connect IQ noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten durch Apps, Widgets und Datenfelder

 

Mehr Informationen zur fēnix 3 gibt es hier.


 

Olympia-Silbermedaillengewinner und Ausdauersportler Peter Schlickenrieder spricht über seine ersten Erfahrungen mit der fēnix 3:

 

 

4 Kommentare zu “Garmin fēnix 3: Erste Einblicke

  1. D-79618 Rheinfelden, den 05.02.2015

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    warum haben die Piloten keine solchen Geräte im Cockpit ?

    Damit wäre die MH 370 über dem Pazific mit Sicherheit nicht verloren gegangen !

    Außerdem sind solche Geräte kurzfristig und unauffällig zu installieren.

    Mit freundlichem Gruß Reinhold Franz

  2. Sieht super aus – wenn sie auch die sotwaretechnischen Schwächen der „2“er überwunden hat, perfekt.

    Ab wann ist sie in Germany verfügbar?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *