Forerunner 920XT

Der große, sportliche Bruder der Smartwatch – Forerunner 920XT

Forerunner 920XTDen perfekten Trainingspartner zu finden ist nicht leicht. Einen der immer mithält,  jedes Training zuverlässig begleitet und die gemachten Fehler aufzeigt. Ein Partner, der gnadenlos zur Leistungssteigerung antreibt und dauerhaft motiviert. Der Forerunner 920XT könnte dieser Trainingspartner sein. Ein Alleskönner – schlank, leicht und mit gewaltigem Funktionsumfang.

Das Überfliegen der Funktionsliste weckt Neugier, denn der Forerunner 920XT bietet eine exakte Analyse der Leistungsdaten. Sowohl vor, während und nach dem Training. Jeder Armschlag, Pedaltritt und Schritt wird genau gemessen und analysiert.

Was der Forerunner 920XT verspricht, klingt gut. Multisportfunktion, VO2-max-Berechnung, Kompatibilität mit der VIRB, zum Garmin Vector, sowie zu Trittfrequenz- und Geschwindigkeits-sensoren. Zudem ist er eine GPS-Uhr die gleichzeitig über Smartwatch-Funktionen und Live Tracking verfügt. Was bedeutet das aber im Detail? Was macht den Forerunner 920XT als Multisportuhr so einzigartig?

Forerunner 920XT Forerunner 920XT

Im Wasser

Der integrierte Beschleunigungssensor erlaubt die Aufzeichnung von Schwimmbewegungen Indoor und im Freiwasser. Durch seinen großen Bildschirm ist der Forerunner 920XT auch während des Schwimmens ablesbar. Im Pool lassen sich neben Zeit, Geschwindigkeit und Distanz, die Zuganzahl pro Bahn, Schlagzahl und -effektivität, sowie Schlagidentifikation analysieren. Schwimmintervalle, z.B. 10 x 100m sind frei programmierbar. Dank Track Aufzeichnung ist auch im Freiwasser präzises Training möglich, denn der Forerunner zeichnet genau auf, wo der Träger geschwommen ist.

Auf dem Rad

Auch bei schwierigen Verhältnissen ist eine hohe Genauigkeit dank GPS und GLONASS Nutzung gewährleistet. Mit dem barometrischen Höhenmesser kann anhand der Steigung und Vertikalgeschwindigkeit die Leistung bei jedem Anstieg analysiert werden. Viele Radsportler versuchen durch Training ihren VO2-max Wert zu erhöhen.

Forerunner 920XTMit dem Forerunner 920XT  erfolgt die VO2-max-Berechnung während des Trainings über das Handgelenk und kann danach direkt ausgewertet werden, vorausgesetzt man nutzt den 920XT in Kombination mit einem HF-Brustgurt und einem Wattmess-System. Des Weiteren besteht Kompatibilität zu dem pedalbasierten Leistungsmesser Garmin Vector und Vector S, sowie  Trittfrequenz- und Geschwindigkeitssensoren. Dank Live-Tracking-Funktion können Fans und Freunde nach Einladung über E-Mail oder soziale Medien, Wettkämpfe und Trainingsaktivitäten in Echtzeit verfolgen und beispielsweise die aktuelle Position des Athleten auf einer Karte verfolgen. Anhand der Navigationsfunktion mit diversen Funktionen, wie Wegpunkten, Routen oder Tracback kann sich der Fahrer voll auf das Rennen oder Training konzentrieren, ohne nach dem Weg fragen zu müssen.

Beim Laufen

Freiheit ist das Gefühl, das viele Läufer beim Ausüben ihrer Sportart am meisten schätzen. So bietet auch der Forerunner mit seinen individuell gestaltbaren Datenfeldern und konfigurierbaren Rundenfunktionen viel Freiheit. Running Dynamics misst unterwegs die Schrittfrequenz und die Bodenkontaktzeit des Läufers. Neben detaillierter Trainingsplanung hat der Läufer die Möglichkeit mit dem Virtual Racer gegen eine eingestellte Geschwindigkeit anzutreten oder mit einem Virtual Partner einen früheren Lauf zu wiederholen, um den Trainingsfortschritt festzustellen. Mit GPS & GLONASS Nutzung wird auch im Wald, unter Bäumen eine höhere Genauigkeit des GPS Signals erreicht.

Der Forerunner 920XT macht nicht nur am Handgelenk eine gute Figur:

Forerunner 920XT Forerunner 920XT
Forerunner 920XT Forerunner 920XT

VO2-max-Berechnung

Das beste Kriterium zur Bewertung der (Ausdauer-)Leistungsfähigkeit eines Athleten ist der Wert VO2-max. Er gibt an, wieviel Sauerstoff eine Person maximal unter Belastung aufnehmen kann, ausgedrückt in ml/kg/min. Je höher die VO2-max, desto leistungsfähiger ist der Sportler.

Normalerweise ist eine komplexe und teure Leistungsdiagnostik notwendig, um diesen Wert zu bestimmen. In Zusammenarbeit mit Firstbeat Technologies, dem weltweit führenden Unternehmen in sportwissenschaftlicher Trainings- und Herzfrequenzanalyse, ist es Garmin gelungen, über den Forerunner 920XT den VO2-max-Wert zu ermitteln. Angewendet wurde diese Technologie schon bei dem für Läufer entwickelten Forerunner 620. Aus tausenden Trainingseinheiten und -daten weltweit wurde ein Algorithmus abgeleitet, der eine genaue VO2-max-Berechnung erlaubt. Anhand verschiedener Parameter, wie Herzfrequenz, Lauftempo, Alter, Gewicht und Größe kann ein aussagekräftiger VO2-max-Wert berechnet werden. Wer mit dem Forerunner 920XT läuft, erhält die VO2-max-Werte sofort nach jedem lauf mit hoher Genauigkeit.
Mehr zum VO2-max gibt es hier: http://gps.de/vo2max/

Multisportfunktion

Für Triathleten Gold wert: Mit nur einem Knopfdruck kann zwischen den verschiedenen Sportarten gewechselt werden, dies spart im Wettkampf wertvolle Sekunden. Mit dem intuitiven Benutzerinterface auf einem hochauflösenden Farbdisplay sind alle wichtigen Informationen auch bei direkter Sonneneinstrahlung mühelos ablesbar. Wer macht zu erst schlapp, Träger oder Forerunner? Bei einer Batterielaufzeit von 4 Monaten im Uhrenmodus, 30 Tagen mit Activity Tracker, 40 Stunden im UltraTrac Modus und 24 Stunden mit GPS liegt die Antwort auf der Hand, besser gesagt am Handgelenk.

Forerunner 920XTNach jedem Training ermittelt der Forerunner anhand der Trainingsintensität über verschiedene Parameter eine verbleibende Erholungszeit in Stunden oder Tagen. Damit weiß der Athlet stets, wann der beste Zeitpunkt für das nächste Training ist und nutzt gleichzeitig den positiven Effekt der „Superkompensation“. Dieser Effekt bedeutet, dass der Körper nach einer Trainingseinheit neben der Widerherstellung des ursprünglichen Leistungsniveaus, die Leistungsfähigkeit darüber hinaus steigert.

Während der ersten Minuten des Laufens überprüft der Forerunner 920XT automatisch anhand aktueller Körperparameter, ob man tatsächlich so erholt ist, wie es der Erholungs-Ratgeber prognostiziert hat. Durch eine Ampeldarstellung kann auf der Uhr anhand der Farben direkt abgelesen werden, ob und wie der Körper bereit für die nächste Einheit ist.

Smartwatch

Auch wenn der Forerunner 920XT ein Vollblutsportler ist, als Smartwatch kann er ebenfalls an den Start gehen. Eingehende Anrufe und Nachrichten werden über Bluetooth auf dem Display angezeigt, Livetracking und Upload der Trainingsdaten, sowie Download von Softwareupdates via W-LAN sind im Funktionsumfang enthalten.

Forerunner 920XTAb 2015 startet Garmin Connect IQ, eine Plattform die Entwicklern die Möglichkeit gibt, Apps und Widgets für Wearables von Garmin zu erstellen. Somit lässt sich zukünftig auch der Forerunner 920XT individuell auf jeden Nutzer anpassen. Neben Veränderungen, wie zusätzlichen Darstellungsoptionen, können auch völlig neue Funktionen für den Forerunner erstellt und heruntergeladen werden. Ob Steuerung der Musik auf dem Smartphone oder die Analyse der Aufschlaggeschwindigkeit beim Tennis, der Forerunner 920XT wird mit Garmin Connect IQ zum Allroundtalent.

Activity Tracker

Auf dem Homescreen werden neben der Uhrzeit und dem Datum auch die zurückgelegten Schritte angezeigt. Ganz nebenbei lässt sich der Forerunner nämlich als Activity Tracker nutzen. Wer auch in den Trainingspausen seine Aktivität messen möchte, kann jederzeit Schrittzahl und verbrannte Kalorien überwachen.

Konnektivität

Connect AppDer Forerunner 920XT verfügt über Bluetooth, ANT+ und WLAN und damit über eine hohe Konnektivität gegenüber anderen Produkten. Eine Kopplung mit dem Garmin Vector, einem Herzfrequenz-Brustgurt oder Trittfrequenzsensor sind problemlos möglich. Über Garmin Connect lassen sich vor dem Training oder Wettkampf alle Aktivitäten, sowie Strecken detailliert planen. Danach können die gesammelten Daten bequem ausgewertet und mit Freunden geteilt und verglichen werden. Wer noch einen extra Schub Motivation braucht, wird von der Uhr oder der Plattform mit Auszeichnungen, zum Beispiel für persönliche Bestzeiten belohnt. Wer die spannendsten und actionreichsten Momente seiner Sportlerkarriere mit der Garmin VIRB Action Kamera dokumentiert, kann den Forerunner 920 als Fernbedienung nutzen.

Immer alles im Blick

Dank der übersichtlichen Darstellung entstehen keine Informationslücken während des Trainings oder des Wettkampfes. Die optimale Leistungskontrolle wird jederzeit gewährleistet. Anbei ein paar Beispiele wie der Forerunner 920XT Leistungswerte auf dem Display darstellt.

Triathlon Profil
Triathlon Profil

VO2max Anzeige
VO2max Anzeige

Multisport Übergangstimer
Multisport Übergangstimer

Multisport Übergang abgeschlossen
Multisport Übergang abgeschlossen

Running Dynamics
Running Dynamics

Erholungsratgeber
Erholungsratgeber

Home Screen mit Activity Tracker
Home Screen mit Activity Tracker

Datenseite
Datenseite

Im Video erklärt Peter von Garmin den Forerunner 920XT im Detail und erläutert die wichtigsten Neuerungen und Features:

Da ist er, der große und sportliche Bruder der Smartwatch. Das Leistungsdiagnostikzentrum am Handgelenk. Ein perfekter Trainingspartner für jeden ambitionierten Sportler. Wie viele Ironmänner und –frauen wird er wohl hervorbringen? Zu wie vielen persönlichen Rekorden wird er verhelfen?

Einen ersten ausführlichen Testbericht zum 920XT gibt es auf eiswürfelimschuh.

Der Forerunner 920XT in der Übersicht

Datenblatt-Forerunner-920XT01

Datenblatt-Forerunner-920XT02

Mehr Informationen zum Forunner 920XT gibt es hier:

Garmin – Produktseite
Testbericht – eiswürfelimschuh (deutsch)
Testbericht – DC Rainmaker (englisch)

2 Kommentare zu “Der große, sportliche Bruder der Smartwatch – Forerunner 920XT

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *