Die Route auf der Windschutzscheibe

Garmin Head-Up Display
Garmin Head-Up Display

Mehr Sicherheit und Komfort für Autofahrer: Mit dem Head-Up Display von Garmin könnt ihr relevante Navigationsanweisungen und Routeninformationen direkt von der Windschutzscheibe ablesen – ohne den Verkehr aus den Augen zu verlieren. Das portable Gerät lässt sich in jedem Auto einfach installieren.

Was man bisher vor allem aus Kampfjets kennt, hält jetzt auch im Auto Einzug: Das neue Head-Up Display von Garmin projiziert relevante Routeninformationen wie den nächsten Abbiegevorgang oder die Ankunftszeit direkt auf die Windschutzscheibe. Wenn ihr die Navi-App Garmin StreetPilot oder NAVIGON besitzt, dann müsst ihr so den Blick nicht mehr vom aktuellen Verkehrsgeschehen abwenden, um sicher ans Ziel zu kommen. „Bislang gab es den Komfort von Head-Up Displays fast nur als Festeinbauten in teuren Luxus-Limousinen“, sagt Jörn Watzke, Vice President World-Wide Mobile Business bei Garmin. „Dank unseres portablen Gadgets können nun alle Autofahrer in den Genuss von Navigationsinfos auf der Frontscheibe kommen. Damit wird die Navigation via Smartphone für alle so einfach und sicher wie nie.“

Alle wichtigen Informationen jederzeit im Blick

Das Head-Up Display von Garmin bringt im Vergleich zu bisherigen portablen Lösungen mehr nützliche Informationen auf die Windschutzscheibe. Neben Hinweisen zum nächsten Abbiegevorgang zählen dazu auch die aktuelle Geschwindigkeit, die Ankunftszeit und die empfohlene Spur. Es warnt Fahrer zudem vor Blitzern, bei Staugefahr und zu hoher Geschwindigkeit. Und keine Sorge bei grellem Sonnenlicht oder anbrechender Dunkelheit: Die Helligkeit der Anzeige passt sich automatisch den Lichtverhältnissen an, sodass die Informationen zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter gut lesbar sind.

Komfort ohne viel Vorbereitungszeit

Portabler Komfort: Das Garmin Head-Up Display ist schnell einsatzbereit
Portabler Komfort: Das Garmin Head-Up Display ist schnell einsatzbereit

Bereits nach ein paar Handgriffen ist das Head-Up Display einsatzbereit. Ihr könnt die mitgelieferte Folie an der Windschutzscheibe anbringen oder einfach die integrierte Reflektorlinse des Gerätes verwenden. Anschließend wird das Head-Up Display mit der Halterung fest auf dem Armaturenbrett angebracht und über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden – sowie gegebenenfalls mit dem Radio des Fahrzeugs. Während der Navigationsansagen werden laufende Musiktitel dann automatisch unterbrochen. So gehen keine Hinweise verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *