Mach mehr aus deinem Edge – Datenfelder aus dem Connect IQ Store

Ein Update, das derzeit ausgerollt wird, wird die Benutzer von Edge 520, Edge 1000 und Explore 1000 besonders freuen. Denn mit diesem Update werden die drei Geräte „Connect IQ Store tauglich“. Sprich: Edge und Explore lassen sich künftig noch mehr individualisieren und an die eigenen Bedarfe und Vorlieben anpassen.

Wer mit einem Edge oder Explore unterwegs ist, wird sich vermutlich über diese Nachricht sehr freuen: Individuelle Dashboards, neue Datenfelder und zusätzliche Informationen machen Edge und Explore noch mehr zum ultimativen Trainingspartner und Rennassistenten. Eine grafische Darstellung der Herzfrequenz und Zonen auf dem Edge? Bitteschön. Ein individualisiertes und konfigurierbares Dashboard? Aber natürlich. Der Ladezustand des Specialized Turbo LEVO E-Bikes auf dem Display? Kein Thema.

Datenfelder für Edge und Explore können mit Garmin Express verwaltet werden. Apps und Widgets folgen voraussichtlich im dritten Quartal.
Datenfelder für Edge und Explore können mit Garmin Express verwaltet werden. Apps und Widgets folgen voraussichtlich im dritten Quartal.

War Connect IQ bislang den Smartwatches vorbehalten, wurde in den letzten Monaten fleißig an der Erweiterung gearbeitet. Mit dem Update und der Erweiterung von Connect IQ auf Edge und Explorer eröffnen sich auch für Softwareentwickler viele Möglichkeiten, eigene Erweiterungen bereitzustellen.

Um die neuen Möglichkeiten auf dem Edge 520, Edge 1000 oder dem Explore 1000 nutzen zu können, ist ein Update der Geräte notwendig. Dieses kann über Garmin Express initialisiert werden, der Edge 1000 kann bei aktiviertem WLAN das Update eigenständig laden. Nach dem Update steht im Garmin Express der zusätzliche Schalter zur Verwaltung der Apps aus Connect IQ zur Verfügung.

Die Bedienung des Connect IQ Store ist dabei (wie gewohnt) denkbar einfach. Auf der Webseite über die entsprechende Produktlinie navigieren, gewünschte App auswählen und über Garmin Express oder Connect Mobile synchronisieren – fertig.

Neben speziellen, für Edge und Explore entwickelten, Datenfeldern sind auch eine ganze Reihe bereits vorhandener Datenfelder mit den Geräten kompatibel.

Und das ist für die beiden Produktlinien noch nicht alles: Demnächst wird es neben Datenfeldern auch Apps und Widgets für Edge und Explore im Connect IQ Store geben. Allerdings müsst ihr euch dafür noch ein wenig gedulden, derzeit gehen wir vom dritten Quartal des Jahres aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *