shutterstock_110803001

Die 5 besten Tipps für mehr Schritte im Alltag

shutterstock_189348860Mehr Bewegung im Alltag ist gesund und wichtig. Mindestens 10.000 Schritte sollte man täglich zurücklegen, um das Risiko an Altersdiabetes, Herzinfarkten oder Krebs zu erkranken zu senken. Oftmals ist es jedoch schwierig, Theorie  (also den Wunsch nach mehr Fitness) und Praxis (sich auch wirklich um seine eigene Fitness zu kümmern) zusammenzubringen. Das fängt damit an, dass es im täglichen Terminplan keinen Platz mehr gibt. Mit diesen Tipps gelingt es ganz einfach mehr Schritte zu sammeln, ganz nebenbei und ohne Terminkalender.

shutterstock_20120725

 

1. Das Auto stehen lassen

Kürzere Strecken können ruhig zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. So spart man sich den anstrengenden Berufsverkehr und schont Nerven und Umwelt. Da Parkplätze in der Nähe des gewünschten Aufenthaltsortes generell rar sind, bietet es sich beispielsweise an, bewusst einige Straßen früher zu parken und den restlichen Weg zu Fuß zu gehen.

Wenn die Fahrt mit Bus oder Bahn zum Alltag dazu gehört, liegt es auf der Hand, einfach eine oder mehrere Stationen früher aus- oder später einzusteigen. Die restliche Strecke kann man je nach Wetter und Laune in beliebigem Tempo zurücklegen und fleißig Schritte sammeln.

 

shutterstock_1460441362. Die Treppe nehmen

Egal ob zum Büro oder im Einkaufszentrum – Rolltreppen und Aufzüge machen das Erreichen hoher Stockwerke einfach und bequem. Für die persönliche Schrittebilanz ist das jedoch nicht sehr zuträglich. Wer nicht gesundheitlich angeschlagen ist oder viel zu tragen hat,  kann wenigstens einmal pro Tag die Treppe nehmen. Auch dann, wenn das Büro im 5. Stock liegt. Wird das Treppensteigen zu anstrengend, ist dies ein Warnsignal und sollte zu mehr Bewegung motivieren.

shutterstock_1164476563. Im Büro

Wer täglich für mehrere Stunden am Schreibtisch sitzt, hat dank E-Mails und Smartphone Mühe, das Büro überhaupt einmal zu verlassen. Dabei könnte man doch einfach ab und zu Nachrichten für Kollegen persönlich überbringen. Wenn möglich, kann gelegentlich auch der Kopierer oder Drucker der Nachbarabteilung genutzt werden, sodass man ein paar Schritte mehr gehen muss. Möglichkeiten, seine Gewohnheiten umzustellen und dadurch mehr für die eigene Fitness zu tun, gibt es viele. Ein Pro-Tipp: Telefonkonferenzen müssen nicht immer am Schreibtisch stattfinden. Mit Smartphone und Headset kann die Zeit zum Spazieren, mindestens aber zum Gehen genutzt werden. Ebenso bietet sich ein Spaziergang auch für Besprechungen zu zweit an.

4. In der Mittagspause

Bewegung und frische Luft fördern Leistungsfähigkeit und Kreativität, auch wenn sie im ersten Moment als Zeitverschwendung scheinen. Die Mittagspause kann hervorragend für einen Spaziergang oder das Erkunden einer neuen Laufstrecke genutzt werden. Für die Rückgewinnung der Energiereserven muss es nicht immer der Imbiss gegenüber sein. Wieso nicht etwas gesundes Neues ausprobieren und die Umgebung zu Fuß erkunden?

shutterstock_1342147825. Bewegung mit Gefährten

Wem es nicht an Zeit mangelt und wer vielleicht ohnehin darüber nachgedacht hat, sollte dem Motivator mit kalter Schnauze aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben. Hunde brauchen viel Auslauf und freuen sich über ausgedehnte Spaziergänge mehrmals am Tag.

Auch Gefährten mit zwei Beinen steigern die eigene Motivation enorm. Wenn Freunde, Bekannte oder Kollegen auch vom sportlichen Ehrgeiz gepackt sind, ist die Überwindung zu einer gemeinsamen Laufrunde viel geringer und mehr Spaß bringt es auch.

072314_FIT_17666.1Für den Vorher-/Nachher-Vergleich und konkrete Zahlen ist es lohnenswert, einen Activity Tracker wie das vívofit oder vívosmart von Garmin zu nutzen. Die Motivationshilfe am Handgelenk zählt jeden zurückgelegten Schritt und erinnert den Träger durch einen Aktivitätsbalken, wenn es wieder an der Zeit ist, sich zu bewegen. Alle Bewegungen werden in Garmin Connect erfasst, sodass einer individuellen Auswertung und Analyse nichts entgegensteht. Über virtuelle Errungenschaften bleibt auch langfristig die Lust auf Bewegung nicht auf der Strecke.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *