Schokomousse

Verführerische Desserts: Schokokuchen mit Schokomousse oder Topfensoufflé auf Erdbeersauce

fitnessmenue-dessertIhr habt Lust, selbst zu kochen? Es darf auch mal etwas schicker und ausgefallener sein als Spagetti mit Tomatensoße oder Spiegelei mit Spinat? Zudem sollte das Gericht für Sportler geeignet sein – fettarm, leicht verdaulich, aber mit vielen Proteinen und Kohlehydraten? Christian Hanle hat ein 4-Gänge Menü zusammengestellt, das sich auf ernährungsphysiologischer Grundlage ausgezeichnet für Sportler eignet. Dass solche Grundlagen Wirkung zeigen, hat uns Christoph Hanle schon mal bewiesen: er gewann nämlich den Garmin Bundes-Radcontest mit unglaublichen 5555 km in 5 Wochen.

Für den halbflüssigen Schokoladenkuchen:

100 gr Vollmilchschokolade klein gehackt
100gr Zartbitterschokolade klein gehackt
200 gr Butter
6 Eier
100 gr Zucker
100 gr Mehl

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen. Eier und Zucker ca. drei Minuten mit einem Schneebesen aufschlagen. Zum Schluss vorsichtig das Mehl einsieben und unterheben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Metallringe (Durchmesser 8 cm) mit Backpapier auskleiden (am besten etwas überstehen lassen) und auf das Backblech stellen. Schokoladenmasse einfüllen und ca. 7-9 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten  Ofen bei 180°C Umluft backen. Kuchen sind fertig, wenn die Decke noch gut nachgibt. Heiß servieren – schmeckt besonders gut zu Vanilleeis und Schokomousse!

lauwarmer, halbflüssiger Schokokuchen

Für das Schokomousse:

2 Eigelb und 1 Vollei mit 1 EL Zucker schaumig schlagen. 140 g Zartbitter Schokolade geschmolzen unter die Eier rühren. Für das weiße Mousse entsprechend 200 g weiße Schokolade verwenden, zusätzlich 1 Blatt Gelatine auflösen und flüssig zu der Eier-Schoko-Masse geben. 300 ml geschlagene Sahne unterheben.

Für 2 Stunden kalt stellen und dann mit einem heißen Löffel Nocken abstechen und mit frischen Beeren servieren.

Schokomousse mit frischen Früchten

 

Wer es etwas weniger schokoladig mag, für den ist das Topfensoufflé die richtige Wahl:

250 gr  Magerquark leicht abtropfen lassen. 5 Eigelb mit 5 El Puderzucker und einer ausgekratzten frischen Vanillestange schaumig schlagen. Quark unterrühren, die 5 Eiweiß steif schlagen und unterheben. In gebuttert und gezuckerte Souffle-Formen  geben und bei 160 Grad im Wasserbad  8-10 Minuten backen.

800 gr Erdbeeren putzen und vierteln und mit einer Vanille Schote ( ausgekratzt ), 2 EL Puderzucker, dem Abrieb einer Limette und einem viertel Bund frisch geschnittener englischer Pfefferminze marinieren.

Für das Daim Eis eine Tafel Milka Daim Schokolade in 0,5-1 cm Würfel hacken. 1 Packung Mövenpick Vanilleeis antauen, wenn etwas weich die Schokoladenstücke unterrühren und für 25 Minuten zurück in den Tiefkühler stellen. Die Erdbeeren mittig auf einem mit Schokolade dekorierten Teller anrichten, das Soufflé am Tisch heiß auf die Erdbeeren stürzen und das Eis dazu servieren.

Topfensoufflé auf Erdbeersauce

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *