Radfahren – aber sicher!

Egal ob Mountainbike, Rennrad, E-Bike oder Hollandrad: Mehr als 72 Millionen Fahrräder waren Ende vergangenen Jahres in Deutschland unterwegs. So unterschiedlich wie die Räder sind auch die Motivationen ihrer Besitzer, auf das Rad zu steigen – wenngleich nur etwa ein Viertel der Radfahrer das ganze Jahr unterwegs ist. 

Der Spaß am Radfahren dominiert die Liste der Gründe für das Rad, gleich danach folgen der Aspekt Fitness und der Wunsch, regelmäßig Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Und das vor allem in der Freizeit für Ausflüge oder kurze Erledigungen. Etwas mehr als ein Drittel der Radfahrer nutzt das Zweirad für ambitioniertere sportliche Aktivitäten.

ad-01

Insbesondere die E-Bikes erfreuen sich in Deutschland steigender Nachfrage. Im vergangenen Jahr wurden nach Informationen des Statistischen Bundesamtes 373.000 Fahrräder (mit einer Leistung von bis zu 250 Watt) nach Deutschland importiert. 60 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Mit den in Deutschland hergestellten Elektrofahrrädern ergibt sich ein Absatz von über 500.000 Rädern mit eingebautem Elektromotor. Trend weiterhin steigend.

Ob jedoch mit Zusatzantrieb oder nur muskelbetrieben: Das Risiko fährt mit. Fast jeder dritte Radler hatte schon einmal einen Fahrradunfall, bei dem er verletzt wurde, ermittelte der Versicherer CosmosDirekt. Knochenbrüche und Blessuren, aber auch schwerere Kopfverletzungen waren dabei zu beklagen. Dennoch trüge die Mehrheit der Radfahrer nie einen Fahrradhelm, ein weiterer Teil nur selten. Hier fordert auch neben Interessensverbände auch der ADAC zum Tragen von Helmen auf dem Rad auf. Neben Helmen können auch die intelligenten Geräte der Varia-Produktlinie von Garmin die Sicherheit beim Radfahren erhöhen. Das Varia-Radar beispielsweise warnt Radfahrer vor Fahrzeugen, die sich von hinten nähern. Die Varia-Smart Fahrradlichter können sich automatisch an eine geänderte Geschwindigkeit anpassen und so für Sicht und Sichtbarkeit sorgen. Und mit dem In-Sight Display erhältst du wichtige Radfahrinformationen genau dort, wo du sie haben willst: direkt in Sichtlinie.

Varia-Grafik_Web

Damit das Radfahren insbesondere in den Städten attraktiver und sicherer wird, bauen viele Kommunen das Radwegenetz aus. Jedoch noch nicht ausreichend: In ganz Deutschland wünschen sich nahezu 60 Prozent der Radfahrer mehr Radwege. Ein weiterer Wunsch ist laut einer Studie die deutlich verbesserte Möglichkeit der Mitnahme von Rädern im ÖPNV.

Mit Material von ROSE Bikes (Studie „Fahrradfahren in Deutschland 2016“), CosmosDirekt (Repräsentative forsa-Studie) und dem Statistischen Bundesamt destatis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *