VIRB – die neue Action Kamera

Momente, die man festhalten möchte!Bestimmte Momente im Leben sind einfach so einmalig, dass man sie für immer festhalten möchte. Endlich konnte man sich überwinden, mit dem Bungee Seil von dieser ewig hohen Brücke zu springen! Endlich hat der Double Kickflip auf dem neuen Skateboard mal geklappt! Wie toll war doch der Farbcountdown auf dem Holi Festival letztens (Leider konnte man vor lauter Farbpulver die Augen nicht offen halten). Wie absolut genial war das Konzert vor zwei Wochen – und ach, könnte man sich doch noch an diese wahnsinnige Abfahrt in der letzten Skisaison erinnern…

Leider hat man nicht in allen Fällen die Möglichkeit diese Momente zu fotografieren oder zu filmen… hat man nicht? Doch! Genau in solchen Situationen finden Action Kameras ihre Anwendung – immer bereit, die spannendsten, adrenalingeladensten und beeindruckendsten Szenen des Lebens aufzunehmen. Und dabei hat man dank der flexiblen Befestigungsmöglichkeiten an Helm, Lenker und sonstigen (Sport-)geräten immer beide Hände frei, um ungehindert handeln zu können.

Professionelle Bildqualität:

Und wer jetzt denkt, dabei müsste man auf Qualität verzichten: Falsch! Mit der neuen Garmin VIRB beispielsweise  sind professionelle Videos und Fotos dank des 16 Megapixel CMOS-Sensors auch für Video-Amateure ein Kinderspiel. Zusätzlich kann die Full-HD Kamera mit einem digitalen Bildstabilisator und einer optischen Verzerrungskorrektur aufwarten. Auch  Zeitrafferaufnahmen und Serienbilder sind mit der VIRB kein Problem – sogar das Schießen von Fotos bei laufender Videoaufzeichnung ist möglich. So sind die Erinnerungen etwa beim Fallschirmsprung aus einem Flieger gleich doppelt gesichert! Bei voller HD-Auflösung (1080p) schafft die kleine, leichte Kamera 30 Bilder, im Super Slow Motion Modus (geringere Auflösung) sogar 120 Bilder pro Sekunde. Zusätzlich lässt die Audioperformance keine Wünsche offen, denn die Klangqualität des eingebauten Mikrofons kann durch Anschluss eines externen Mikros noch verbessert werden.

Bedienung leichtgemacht:

Die VIRB ist dank integriertem Farbdisplay, über das alle Menüeinstellungen vorgenommen werden, leicht und schnell zu bedienen. Was man aufgenommen hat, kann man sich dann auch direkt vor Ort gleich ansehen. Mit dem großen und griffigen Schieberegler, der seitlich angebracht und auch in extremeren Situationen gut erreichbar ist, kann jederzeit die Direktaufnahme gestartet werden. Wenn ihr noch mehr Bedienkomfort wollt: die VIRB kann dank ANT+ sogar mit anderen Garmin Geräten gekoppelt und dann über diese bedient werden. „Viele Action-Sportler besitzen heute schon Garmin GPS-Geräte. Gerade für diese ist die Möglichkeit der Fernbedienung ein enormer Mehrwert und macht das Filmen sehr komfortabel.“ so Peter Weirether, Produktmanager Outdoor bei Garmin Deutschland. VIRB Elite Besitzer haben zusätzlich die Möglichkeit, die Kamera mittels WLAN mit dem Smartphone zu koppeln und dann über die VIRB Mobile App zu steuern.

Die VIRB - auch Wassersporttauglich!Hält was aus:

Wer sich jetzt darum sorgt, die VIRB könnte die Abenteuer nicht schadlos überstehen, der sei beruhigt: Das Gehäuse entspricht den Standards der Garmin Outdoor Geräte und übersteht nach IPX7 auch ein versehentliches Bad von bis zu 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe. Für Aufnahmen beim Tauchen, Surfen, Kiten oder Paddeln lässt sich die Wasserdichtigkeit mit einem optional erhältlichen Gehäuse auf bis zu 50 Meter tiefes Wasser erweitern.

Deshalb: Wer seinen Enkelkindern später erzählen will, was für eine wilde Zeit man damals hatte, dem sei die Beweisaufnahme per Actionkamera nahegelegt. Aber besonders auch für sich selbst ist es fantastisch, sich noch einmal derart in ein erlebtes Abenteuer zurückzuversetzen und alles noch einmal hautnah mitzuerleben. Und das ganz ohne Zeitmaschine…

3 Kommentare zu “VIRB – die neue Action Kamera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *