Im Einklang mit deinem Körper: Menstruationszyklus tracken in Garmin Connect

Im Einklang mit deinem Körper: Menstruationszyklus tracken in Garmin Connect

Du kannst jetzt deinen Menstruationszyklus in Garmin Connect verfolgen. Unabhängig von deinem Zyklustyp – einschließlich regelmäßiger, unregelmäßiger und Wechseljahreübergänge – kannst du jeden Tag protokollieren, wie du dich körperlich und emotional fühlst, und Berichte erhalten, die Schwankungen in deinem Körper im Zeitverlauf anzeigen. Die Tracking-Funktion unterstützt Frauen dabei den eigenen Zyklus, sportliche Aktivitäten und das Wohlbefinden im Alltag ins Gleichgewicht zu bringen.

Im Einklang mit deinem Körper: Menstruationszyklus tracken in Garmin ConnectGarmin bietet mit Garmin Connect Frauen ab sofort eine Plattform, auf der sie ihre physiologischen Werte, das Aktivitätslevel und das persönliche Wohlbefinden mit den eigenen Zyklusphasen in Verbindung bringen können. Somit werden sie für Schwankungen in Bereichen wie Schlaf, Stimmung, Appetit und sportliche Leistung sensibilisiert und haben die Möglichkeit den Alltag sowie die sportlichen Einheiten darauf abzustimmen. Den ganzen Monat über stehen Informationen zu Themen wie Ernährung und Training zur Verfügung, die speziell auf die aktuelle Phase des Zyklus zugeschnitten sind. Die Zyklusverfolgung kann dabei individuell angepasst werden, je nachdem, ob er regelmäßig oder unregelmäßig verläuft oder in die Menopause übergeht. Über Garmin Connect können verschiedene Symptome protokolliert und eigene Notizen festgehalten werden. Somit können unter anderem Vorhersagen zur Periode und den fruchtbaren Tagen getroffen werden.

=> Festhalten des ersten und letzten Tages der Periode

=> Kalender mit Prognose über fruchtbare Tage und Zyklus für die nächsten 6 Monate

=> Möglichkeit Symptome, Begleiterscheinungen und eigene Notizen festzuhalten

=> Erinnerungen für Periode und Eisprung

=> Verfügbar ab sofort auf folgenden Geräten: Forerunner 645M, fēnix 5 Plus-Serie, vívoactive/vívoactive 3M

=> Verfügbar in Kürze auf folgenden Geräten: fēnix 5-Serie fēnix Chronos, Forerunner 245 / 245M, Forerunner 645, Forerunner 945, Forerunner 935

Eine Funktion für viele Geräte

Das Garmin Menstruations-Tracking steht auf einer Vielzahl an Uhren, wie der fēnix 5 Plus-Serie, der vívoactive 3M oder der neuen Forerunner-Serie zur Verfügung. Frauen, die bereits eine Uhr nutzen, können die Funktion ganz einfach via Softwareupdate auf das Gerät laden, bei kommenden Produkten ist die Funktion bereits vorinstalliert. Ob Laufeinheit, Fitnessstudio oder Yoga – Nutzerinnen können neben ihrem Alltag auch die Trainingseinheiten gezielt auf den Zyklus abstimmen, um das Beste aus sich herauszuholen und das eigene Wohlbefinden dabei nicht aus dem Blick zu verlieren. Zudem erhalten sie über die Uhr diskrete Hinweise zu ihrer Periode oder dem Eisprung.

Warum soll ich den den Zyklus verfolgen?

Im Einklang mit deinem Körper: Menstruationszyklus tracken in Garmin ConnectInsgesamt erhältst du ein besseres Verständnis deines Körpers und dessen Veränderung in jeder Phase, was viele Vorteile mit sich bringt.

Wenn du siehst, wie sich deine Hormone während deines Zyklus verändern, kannst du Schwankungen in Schlaf, Stimmung, Stoffwechsel, Appetit und mehr erklären. Während du die Aufzeichnungen siehst, wirst du Muster und Trends bemerken, die du verwenden kannst, um bewusste Entscheidungen für deine Gesundheit zu treffen.

Wenn du deinen Körper besser kennst und weißt, wie er sich in jeder Phase deines Zyklus verändert, kannst du auch auch feststellen, welche Art von Training in dieser Phase am besten funktioniert. Im Laufe der Zeit wirst du lernen, wie stark du deinen Körper fordern und mit ihm arbeiten kannst, um deine Ziele zu erreichen.

Außerdem kannst du anhand von Prognosen über Perioden und Fruchtbarkeit eine bessere Vorstellung davon erhalten, wann du deine Menstruation und den Eisprung haben wirst, sodass du mit deinem Zyklus besser synchron bist.

Was unterscheidet Garmin von anderen?

Wir haben uns bemüht, so umfassend wie möglich zu sein, sodass unsere Benutzer, die keine regelmäßigen Perioden haben oder sich in den Wechseljahren befinden, ihre täglichen Symptome wie emotionale und körperliche Veränderungen immer noch protokollieren können. Du kannst auch persönlichen Notizen für jeden Tag aufzeichnen.

Wir haben sichergestellt, dass diese Funktion in die anderen Gesundheitsstatistiken passt. So lassen sich Verbindungen zwischen dem Zyklus und Änderungen an anderen aufgezeichneten Daten herstellen, z. B. Schlaf, Stress, Aktivitäten und mehr. In jeder Phase des Zyklus kannst du etwas Neues darüber lernen, wie hormonelle Veränderungen Training und Ernährung beeinflussen können.

Es gibt auch eine Connect IQ-App für kompatible Geräte. Damit hast du schnellen Zugriff auf Informationen zur Zyklusverfolgung – Erinnerungen an den Zeitraum, Zyklusdetails und Symptome, die für den Tag aufgezeichnet wurden – direkt am Handgelenk.

Wie fange ich an?

  1. Melde dich auf deinem Smartphone oder einem Desktop bei Garmin Connect an.
  2. Öffne das Hauptmenü und wähle Gesundheitsstatistiken.
  3. Wähle in der Dropdown-Liste den Menstruationszyklus aus.
  4. Nimm die Einrichtung vor und starte die Protokollierung.

Wenn du Symptome und / oder Perioden protokollierst, erhältst du Berichte, die Trends in deinen Stimmungen und körperlichen Symptomen aufzeigen. Und du erhältst periodische Vorhersagen. Du kannst sogar zeitlich zurückgehen und Daten hinzufügen, die du in anderen Apps oder analog aufgezeichnet hast, um die Vorhersagen zu verbessern. Je mehr du protokollierst, desto besser werden Berichte, Trends und Vorhersagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.