Mit viel Drive ins neue Jahr

Mit viel Drive ins neue Jahr

Pünktlich zur CES stellt Garmin ein Update seiner Drive- und DriveSmart- Modelle vor, die mit einer neuen Bedienoberfläche ausgestattet sind. Die DriveSmart-Modelle verfügen erstmals über 3D-Kartenfunktionen, einen leistungsstarken Dual Core-Prozessor und lassen sich mit der neuen Drive- App noch leichter und schneller koppeln.

Mit der Weiterentwicklung der erfolgreichen Drive- Serie zur CES in Las Vegas unterstützt Garmin Autofahrer einmal mehr dabei, sicher und entspannt ans Ziel zu kommen. Aktuellste Informationen und Verkehrshinweise finden sich noch übersichtlicher und intuitiver auf den großen Displays wieder, während vorinstallierte Karten und die Drive-App die Bedienung erleichtern. Die neuen Modelle sind ab Anfang Februar 2019 erhältlich.

Die Drive-Serie im überblick

Mit viel Drive ins neue Jahr

Drive 52 (5‘‘), UVP: 169,99 € / 179,99 € (MT EU)

=> NEU: übersichtliche, intuitive Bedienoberfläche

=> NEU: PhotoReal 3D-Kreuzungsansichten

=> NEU: Zusätzliche Positionsdaten über GALILEO Satelliten

=> weitere Funktionen, u.a. Echtzeitdienste wie Garmin LiveTraffic, Wetterinfos, Fahrerassistenz, TripAdvisor® und Foursquare®-POIs

DriveSmart 55/65 (5,5‘‘/6,59‘‘), UVP: 209,99 € bis 289,99 €
=> NEU: übersichtliche, intuitive Bedienoberfläche

=> NEU: DriveSmart 55 mit rahmenlosem 5,5 Zoll Touchdisplay

=> NEU: Dual Core-Prozessor für eine schnelle Routenberechnung

=> NEU: Europa-Detailkarten mit 3D-Gebäude- und 3D-Geländedarstellung

=> NEU: Zusätzliche Positionsdaten über GALILEO Satelliten

=> weitere Funktionen, u.a. Bluetooth-Freisprechfunktion, Sprachsteuerung, Updates via WLAN

Garmin Drive App: neue, kostenlose App ersetzt für DriveSmart-Serie die Smartphone Link-App, Echtzeitdienste u.a. zu Radarkontrollen oder Wetter, sendet Smart Notifications vom gekoppelten Smartphone an das Navi

Garmin Drive Serie Video

Mehr Informationen und Onlinebestellung Garmin Drive 52

Mehr Informationen und Onlinebestellung Garmin DriveSmart 55

Mehr Informationen und Onlinebestellung Garmin DriveSmart 65

Alle drei Modelle verfügen über vorinstallierte Detailkarten für 46 europäische Länder sowie die beliebten Fahrassistenzsysteme, die beispielsweise auf scharfe Kurven oder das überschreiten eines Tempolimits aufmerksam machen. Zusätzlichen Mehrwert bei der Planung bieten TripAdvisor® und Foursquare® Points of Interest, die ganz einfach in die Wunschroute eingefügt werden können. Alle Modelle sind zudem mit der Rückfahrkamera BC 30 kompatibel.

Garmin Drive 52 – Einsteiger mit umfangreichen Funktionen

Das Einsteigermodell der Drive-Serie lässt sich dank einer neuen Bedienoberfläche und größeren Tastenfeldern noch intuitiver und komfortabler bedienen. Für eine noch bessere Darstellung der Routeninformationen ist das Modell erstmals mit der PhotoReal-Funktion ausgestattet, die fotorealistische 3D- Ansichten von Kreuzungen liefert. Zusammen mit der Fahrspuranzeige, die über Leuchtpfeile Abfahrten und Abbiegungen anzeigt, erleichtert das Drive 52 die Orientierung im Straßenverkehr. Zusätzlich sorgt der 5-Zoll-Splitscreen dafür, dass der Fahrer eine klare Aufteilung zwischen Verkehrsinformationen und Angaben zu Behinderungen mit alternativen Routenvorschlägen erhält, wenn er dadurch Zeit sparen kann. Wie gewohnt, können über Garmin Live Traffic die Verkehrsinfos in Echtzeit über die kostenlose Smartphone Link-App bezogen werden. Wer kein Smartphone benutzen möchte, bekommt in der MT EU-Version die Information zu Verkehrsbehinderungen oder alternativen Routen über den digitalen Radiofunk.

Smarter Navigator: Garmin DriveSmart 55/65

Gleich in zwei verschiedenen Ausführungen kommen die neuen DriveSmart- Modelle auf den Markt: Das DriveSmart 55 ist erstmals mit einem rahmenlosen 5,5 Zoll-großen Display ausgestattet, während das DriveSmart 65 weiterhin mit einem 6,95 Zoll Display überzeugt. Beide Modelle haben, wie das Drive 52, ein neues Bedieninterface mit intuitiver Menüführung sowie größeren Tasten. Damit die Routenberechnung bei jeder Tour noch schneller funktioniert, sind die Smart- Modelle mit einem leistungsstarken Dual Core-Prozessor ausgestattet. Die einzigartige 3D-Darstellung von prägnanten Gebäuden, wie dem Eifelturm, und umliegendem Gelände in den Europa-Detailkarten vereinfacht die schnelle Orientierung für alle Autofahrer. Genau wie beim Drive 52 stehen Live Traffic- Echtzeitdienste zur Verfügung – hier allerdings über die neue Garmin Drive App oder in der MT-D EU-Variante per DAB+. Für das gewisse Extra an Sicherheit und Zuverlässigkeit sorgen der zusätzliche GALILEO-Satellitenempfang, die Bluetooth-Freisprechfunktion und Sprachsteuerung sowie Karten- und Software- Updates per integriertem WLAN.

Neue Garmin Drive App bietet hilfreiche Features

Die neue Garmin Drive-App löst die bisherige Smartphone Link-App ab und bietet Autofahrern eine modern gestaltete Benutzeroberfläche. Per Bluetooth verbinden sich Smartphone und DriveSmart-Modelle über die App miteinander und informieren den Fahrer über hilfreiche Echtzeitdaten, wie beispielsweise zum Wetter oder mobilen Radarkontrollen entlang der Route sowie zur Parkplatzwahrscheinlichkeit nahe der Zieladresse in Großstädten. Die Fahrerassistenzsysteme bieten zusätzlich Hinweise vor Tempolimitwechseln, scharfen Kurven, Schulzonen, Wildwechsel, Bahnübergängen und fest installierten Radarkontrollen sowie Ampelblitzern und geben darüber hinaus Müdigkeitswarnungen auf langen Strecken. Smartphone-Benachrichtigungen wie Mails oder Termine können auf dem Display angezeigt und vom Navi vorgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.