Musik auf deiner Garmin Smartwatch: So kommen deine Playlists auf die Uhr

Musik auf deiner Garmin Smartwatch: So kommen deine Playlists auf die Uhr

Deine Musik unterwegs immer dabei: Mit vielen Garmin Smartwatches ist es bereits möglich, die eigene Musik einfach am Handgelenk mitzunehmen. Ohne das Handy. Bis zu 500 Songs lassen sich auf den Modellen mit Musikspeicher ablegen und jederzeit über Bluetooth-Kopfhörer hören. Jetzt kannst du auch deine Musik-Playlisten auf deiner Garmin-Trainingsuhr dabeihaben.

Musik empfinden viele Sportler sehr motivierend und inspirierend bei ihren Aktivitäten. Ein heißer Beat spornt zu Höchstleistungen an, ein Podcast kann bei einem langen Lauf oder einen langen Radfahrt unterhalten. Doch das Handy als Musikplayer passt oftmals nicht in die Taschen der Sportbekleidung oder ist einfach zu unhandlich. Mit Smartwatches von Garmin am Handgelenk ist das Handy auch überhaupt nicht notwendig. Denn viele der Trainingsbegleiter können bis zu 500 Songs direkt auf der Uhr speichern. Und neben dem Speichern ist auch die Verwendung von Streaming-Diensten in Verbindung mit den Smartwatches möglich. Unterschiedliche Streamingdienste sind jetzt für die Modelle der fēnix 5Plus-Serie verfügbar. Für weitere musikfähige Wearables von Garmin ist die Verfügbarkeit für die nächsten Monate angekündigt – in Abhängigkeit von der weiteren Zertifizierung der Geräte für die Nutzung der Streamingfunktion.

Musik am Handgelenk

Um Musik am Handgelenk nutzen zu können, ist bei einigen Diensten ein Premium-Account und die entsprechende App aus dem Connect IQ Store notwendig.

So gehst du vor, um Musik auf deiner Garmin Smartwatch zu nutzen:

  1. Lade dir die entsprechende Musik-App auf dein Wearable.
    Entweder folgst du diesem Link zum Download aus dem Connect IQ Store oder du rufst in Garmin Connect auf deinem Smartphone den Connect IQ Store auf und suchst dort. Nach dem Herunterladen wird mit dem nächsten Synchronisieren die App auf deiner Smartwatch installiert.
  2. Starte die App auf deiner Uhr.
    Unter „Einstellungen“ => „Musik“ => „Musikanbieter“ findest du jetzt die App der entsprechenden Anbieter. Beim ersten Start der App wirst du dich beim Musikanbieter authentifizieren und die Verbindung zwischen dem Musikanbieter und deiner Garmin-Uhr autorisieren müssen. Dies ist nur einmalig beim ersten Start der App auf deiner Smartwatch erforderlich.
  3. Wähle deine Musik aus und übertrage sie auf die Uhr.
    Die App auf deiner Uhr lässt dich jetzt Playlisten, deine zuletzt wiedergegebenen Songs, Empfehlungen für dich oder bereits zusammengestellte Trainings-Playlisten auswählen, um diese auf deine Uhr zu übertragen. Wählst du den Menüpunkt „Playlisten“, zeigt die App dir alle deine Playlisten. Diese kannst du auswählen und auf die Uhr übertragen.

Das war es auch schon. Die Übertragung auf deine Uhr erfordert, dass du mit einem Wlan verbunden bist. Das solltest du für Updates und ein komfortables automatisches Hochladen deiner Aktivitäten ohnehin andenken. Wenn deine Playlist sehr groß ist, solltest du dich ein wenig gedulden. Die Übertragung kann ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

So richtest du Musik auf deiner Garmin-Smartwatch ein (Galerie)

Update deine Playlists

Wenn du häufiger neue Songs zu deinen Playlists hinzufügst oder dynamische Playlists auf deiner Uhr nutzt (wie etwa die „zuletzt wiedergegebenen Songs“ deines Accounts), solltest du dafür sorgen, dass sich auch deine Smartwatch regelmäßig updaten kann. Dazu findest du im Menü der App den Punkt „Downloads aktualisieren“. Damit sorgst du dafür, dass Änderungen deiner Playlists auf deiner Uhr wirksam werden. Auch hier gilt: Eine Wlan-Verbindung und, je nach Umfang der Playlist, etwas Geduld sollten vorhanden sein.

Du brauchst sofort eine Playlist für deinen anstehenden Workout oder einen Lauf? Kein Problem, unsere #BeatYesterday-Playlists stehen bereit. Folge diesen Playlisten und übertrage sie auf deine Smartwatch.

Übrigens: Sicher ist sicher – wenn du nur noch wenig Energie im Akku deiner Uhr hast und viele Musiktitel herunterladen willst, schliesse die Uhr sicherheitshalber an das Ladekabel an.

Ein Video, wie die Einrichtung funktioniert, gibt es in englischer Sprache auf dem Kanal von DC Rainmaker:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.