Seitenstechen beim Laufen: Wie du die Schmerzen vermeiden kannst

Unfallerkennung und Notfallbenachrichtigung für Garmin-Uhren verfügbar

Im Notfall kann deine Garmin-Smartwatch am Handgelenk Hilfe holen, wenn du durch einen Unfall dazu nicht in der Lage bist. Auf ausgewählten Modellen ist diese Funktion jetzt verfügbar.

Unfallerkennung und Notfallbenachrichtigung für Garmin-Uhren verfügbarSicherheits- und Tracking-Funktionen einschließlich der Unfallerkennung sind jetzt auf der vívoactive 3 Music, der fēnix 5 Plus Serie und auf Modellen der Forerunner-Serie verfügbar. Wenn unterwegs doch einmal etwas passieren sollte, übermittelt die Assistenzfunktion deinen Standort an vordefinierte  Kontakte, um im Fall der Fälle eine schnelle Alarmierung als auch die Suche für die Retter erheblich zu erleichtern. Mit der automatischen Unfallerkennung sendet das Gerät automatisch eine Nachricht mit deinem Echtzeit-Standort an die von dir vordefinierten Kontakte, wenn ein Unfall während eines Spaziergangs, Laufens, Wanderns oder Fahrradfahrens im Freien erkannt wird. WLAN ist dafür nicht erforderlich, aber ein gekoppeltes Smartphone muss in Reichweite sein und Garmin Connect darauf ausgeführt werden, damit diese Funktionen ihren Dienst tun. Neben der automatischen Unfallerkennung, die ohne dein Zutun eine Benachrichtigung versendet, kannst du aber auch eine manuelle Auslösung der Benachrichtigungsfunktion nutzen.

Unfallerkennung und Notfallbenachrichtigung für Garmin-Uhren verfügbarEgal ob du die automatische Unfallerkennung oder die manuelle Benachrichtigungsfunktion nutzen willst, du musst dafür ein paar wenige Einstellungen vornehmen, die wir hier beschreiben.

Anlegen der Notfallkontakte auf Garmin Connect

  1. – Öffne Garmin Connect auf deinem Smartphone
  2. – Tippe auf „mehr“ (iPhone: untere rechte Ecke; Android-Smartphone: obere linke Ecke)
  3. – Tippe auf „Kontakte“
  4. – Drücke die drei Punkte oben rechts und wähle dann Kontakte aus dem Adressbuch aus oder trage Kontakte manuell ein
  5. – Sobald du die gewünschten Kontakte angelegt hast, klicke in der linken oberen Ecke den Pfeil, um zurück zu gehen

Aktivieren der Unfallerkennung auf Garmin Connect

  1. – Gehe zu Safety & Tracking
  2. – Tippe auf Unfallerkennung und -hilfe
  3. – Tippe auf Notfallkontakte hinzufügen
  4. – Deine in Schritt 1 bearbeitete Kontaktliste sollte jetzt erscheinen, aus der du nun bis zu drei Notfallkontakte auswählen kannst

Jetzt muss deine Uhr noch mit Garmin Connect synchronisieren, um die Informationen zu übertragen. Die Unfallerkennung wird automatisch eingeschaltet, sobald ein Nutzer seine Notfallkontakte zu Garmin Connect hinzugefügt hat. Die Kontakte werden dann mit der Uhr synchronisiert.

Die Funktion zur automatischen Unfallerkennung kannst du, wenn du sie eingerichtet hast, auch direkt an der Uhr manuell ein- oder ausschalten. Dafür musst du je nach Smartwatch vorgehen, wie folgend beschrieben:

Forerunner- und Fenix 5 Plus Serie:
– Halte die Aufwärtstaste am Gerät gedrückt
– Gehe zu Einstellungen
– Gehe zu Sicherheit
– Gehe zu Unfallerkennung und nimm die gewünschte Einstellung vor

vívoactive 3 Music Serie:
– Halte das Ziffernblatt gedrückt
– Scrolle nach unten zu Einstellungen
– Scrolle nach unten zu Safety & Tracking
– Gehe zu Unfallerkennung und nimm die gewünschte Einstellung vor

Unfallerkennung und Notfallbenachrichtigung für Garmin-Uhren verfügbarBei der automatischen Unfallerkennung registriert deine Smartwatch Bewegungen, die dem Muster eines Unfalls entsprechen – und löst die Funktion aus. Du hast dann 30 Sekunden Zeit, diesen Vorgang abzubrechen, wenn es sich um ein Versehen handelt. Oder alternativ nach bereits erfolgtem Versand der Nachricht eine neue Nachricht mit der Entwarnung versenden.

Wenn die automatische Unfallerkennung eine Erschütterung mit einer Geschwindigkeitsreduzierung registriert, wird der Notruf abgesetzt:

Daraufhin wird ein Countdown von 15 Sekunden (Wearables) ausgelöst, währenddessen der Notruf abgebrochen werden kann. Während des Countdowns wird ein akustischer Alarm ausgelöst bzw. bei lautloser Einstellung blinkt das Display mehrfach auf. Wird die Unfallbenachrichtigung nicht abgebrochen, wird eine LiveTrack-Session gestartet und eine Nachricht mit einer Info über den Echtzeitstandort sowie dem Link zum LiveTracking an die hinterlegten Kontakte gesendet. Auf dem Gerät wird sowohl eine Bestätigung über das erfolgreiche Senden des Notrufs, als auch eine Info über die benachrichtigte(n) Person(en) angezeigt. Sobald der Nutzer die Seite auf dem Gerät verlässt, wird die LiveTrack-Session beendet und der Nutzer hat die Möglichkeit, eine Nachricht mit „Alles in Ordnung“ an die Notfallkontakte zu senden.

Die automatische Unfallerkennung lässt sich für unterschiedliche Aktivitäten aktivieren. Die manuelle Auslösung ist jederzeit möglich. Um im Fall der Fälle reagieren zu können, solltest du dir einprägen, wie du die Unfallbenachrichtigung auslösen kannst.

So aktivierst du die Notruf-Funktion

  • – 5 Sekunden langes Halten der Light-Taste (links oben) bzw. bei der vivoactive 3/M die Taste rechts
  • – Taste loslassen, woraufhin der Standort ermittelt wird.
  • – Wird der Notruf nach 5 Sekunden nicht abgebrochen, so wird an die hinterlegten Notfallkontakte eine Nachricht mit dem Standort und einem Link zum LiveTracking gesendet.
  • – Auf dem Gerät wird sowohl eine Bestätigung über das erfolgreiche Senden des Notrufs, als auch eine Info über die benachrichtigte(n) Person(en) angezeigt.
  • – Sobald der Nutzer die Seite auf dem Gerät verlässt, wird die LiveTrack-Session beendet und der Nutzer hat die Möglichkeit, eine Nachricht mit „Alles in Ordnung“ an die Notfallkontakte zu senden.

Wenn du die Unfallerkennung startest und dein Telefon die Verbindung verliert, hat der LiveTrack-Link deinen letzten Standort gespeichert und wird aktualisiert, sobald das Telefon wieder verbunden ist.

Die folgenden Modelle sind mit diesen Funktionalitäten kompatibel:

  • Fenix 6 – Serie
  • Fenix 5 Plus-Serie
  • Forerunner 645/Music
  • Forerunner 245/Music
  • Forerunner 45
  • Forerunner 945
  • vívoactive 3/Music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.