Update: Spezifische Schwimmfunktionen für Forerunner 945 und Forerunner 245

Update: Spezifische Schwimmfunktionen für Forerunner 945 und Forerunner 245

Mit einem Update kommen spezifische Schwimmfunktionen, die Garmin kürzlich mit der neuen Schwimmuhr Swim 2 herausgebracht hat, jetzt auch auf Forerunner-Modelle.

Erst vor kurzem hat Garmin die neue Schwimmuhr herausgebracht. Der Nachfolger der Swim 1, die Garmin Swim 2, überzeugt mit spezifischen Funktionen für das leistungsorientierte Schwimmen. Jetzt bringt ein Update diese Funktionen auch auf die Modelle Forerunner 245 und Forerunner 945. Bei den Funktionen handelt es sich um erweiterte Schwimm-Workouts, Erholungstimer, pacebasierte Alarme und die Funktion des „Critical Swim Speed“.

Beim Critical Swim Speed handelt es sich um eine Funktion, die insbesondere ambitionierte Schwimmer begeistern wird. Critical Swim Speed (CSS), zu deutsch kritische Schwimmgeschwindigkeit, ist das theoretisch schnellste Tempo, das ein Schwimmer ohne Erschöpfung dauerhaft einhalten kann, also die aerobe Schwimmschwelle. Dein individueller CSS wird anhand deiner Zeit für eine 400-m-Zeitmessung und deiner Zeit für eine 200-m-Zeitmessung berechnet. Dieser Test kann in einem 25-Meter-Becken oder einem 25-Meter-Becken durchgeführt werden.

Bei Garmin-Uhren mit dieser Funktion, der Swim 2 und jetzt auch beim Forerunner 945 und 245, ist ein CSS-Testworkout auf der Uhr vorinstalliert. Wähle „Pool-Schwimmoptionen“ -> „Training“ -> „Kritische Schwimmgeschwindigkeit“ -> „Kritischen Schwimmgeschwindigkeitstest durchführen“. Die Uhr zeigt eine Vorschau der Schritte im Training. Wenn du bereit bist, das Training zu beginnen, wähle „Test durchführen“. Am Ende des Trainings berechnet die Uhr deine individuelle CSS und zeigt es in deinem Benutzerprofil an.

Wir empfehlen dir, den Test etwa alle 8 Wochen zu wiederholen, damit du deine Verbesserungen nachverfolgen kannst. Du kannst auch deine CSS-Geschwindigkeit verwenden, um die Trainingsgeschwindigkeit zu bestimmen. Außerhalb von Garmin gibt es zahlreiche Online-Veröffentlichungen, die weitere Informationen zu CSS und dessen Verwendung beim Training enthalten.

Das Update, das diese Funktionen bereitstellt, wird derzeit nach und nach ausgerollt. Du kannst das Update  über Garmin Express auf deine Uhr laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.