routenplan

Routenplanung: Schritt für Schritt zur neuen Route

routenplanIhr plant einen Wanderausflug und möchtet auf der Route an ganz bestimmten Sehenswürdigkeiten vorbeikommen? Die Radtour, die ihr letztens absolviert habt, möchtet ihr unbedingt für die Zukunft festhalten? Mit der kostenfreien Software BaseCamp lassen sich Karten, Routen, Wegpunkte und Tracks ganz einfach am PC bearbeiten und anschließend auf Garmin GPS-Geräte übertragen. Wie genau das geht, haben wir hier Schritt für Schritt zusammengefasst.

Bevor es mit der Planung neuer Routen losgeht, sollte man sich zunächst einen ersten Überblick über Basecamp zu verschaffen. Beim ersten Start der Software kann das gewünschte Aktivitätsprofil eingestellt werden: Egal ob Auto, Motorrad, Wandern, Klettern, Mountainbiken – wählt die Aktivität aus, für die ihr BaseCamp vorrangig benutzen werdet.

Macht euch auch mit den Grundfunktionen des Programmes vertraut. Ihr könnt bereits existierende Wegpunkte, Routen, Geocaches und anderes gespeichertes Datenmaterial bearbeiten. Für eine bessere Übersicht ist es sinnvoll Listen anzulegen, in denen ihr zum Beispiel eure Lieblingsrouten mit dem Mountainbike oder die besten Stellen zum Klettern ablegen könnt.

 

Tracks auslesen und bearbeiten

Mit BaseCamp ist es möglich, jede Tour im Nachhinein am Computer nachvollziehen. Dabei werden auch Informationen wie Höhendaten, Entfernung zwischen den Punkten, sowie deren Position ausgegeben. Für die künftige Verwendung des Tracks kann dieser bearbeitet (beispielsweise durch Verschieben einzelner Punkte), in eine Route umgewandelt und nach speziellen Kriterien gefiltert werden.

 

Übertragung & Datenabgleich

Die bearbeiteten Routen und Wegpunkte können nun auf das GPS-Gerät übertragen werden. Spannend ist es natürlich auch, die im Gerät gespeicherten Daten an den Computer zu senden, um bereits absolvierte Tracks auszulesen. Außerdem ermöglicht es BaseCamp mit MappInstall neues Kartenmaterial an das Gerät zu senden.

 

Routenplanung

Mit Garmin BaseCamp ist das Planen einer neuen Route ein Kinderspiel. Einfach die Punkte markieren, durch die die Tour führen soll und die Software berechnet auf Grundlage der eingestellten Aktivität die neue Route. Das Aktivitätsprofil kann dabei jederzeit geändert werden. Außerdem können zum Planen auch persönliche, bereits erstellte Wegpunkte verwendet werden.

 

Suchfunktion

Garmin BaseCamp erleichtert die Suche von Adressen, POIs in der Nähe und Geocaches. Die Ergebnisse können dabei als Wegpunkte gespeichert und für zukünftige Planungen jederzeit wieder verwendet werden. Für Geocacher bietet sich diese Software auch deswegen an, weil auf der Suche nach Caches automatisch die Opencaching Datenbank durchstöbert wird.

 

BirdsEye Assistent

Wer eine besonders hochauflösende Darstellung als Orientierungshilfe für zusätzliche Wegpunkte benötigt, der kann den BirdsEye Assistenten verwenden. Mit Hilfe von diesem können detaillierte Rasterkartenausschnitte festgelegt und auf kompatible Geräte übertragen werden.

Alle Funktionen sind natürlich sowohl auf dem Windows PC (Windows XP oder höher), als auch für den MAC (IOS 10.6 oder höher) verfügbar. Ein Videotutorial für MAC findet ihr auf Youtube. Zusätzlich ist BaseCamp auch als kostenlose App für iPhone (ab 4S) und iPad (ab der dritten Generation) erhältlich.

3 Kommentare zu “Routenplanung: Schritt für Schritt zur neuen Route

  1. Hallo
    Muß man bevor man eine Route erstellen möchte erst Start und Ziel eingeben?
    Gibt es ein Buch darüber ?

    Gruß
    Schöngen

    • Hallo,
      wenn Du eine Route erstellst, und bei den Erstellungswerkzeugen auf das entsprechende Icon klickst, kannst du im darauffolgenden Fenster Start und Ziel eingeben. Du kannst dabei beispielsweise mit Adressdaten oder Koordinaten arbeiten. Du kannst aber auch direkt mit dem Routenwerkzeug in der Karte den Startpunkt markieren, deine Route dann zeichnen. Bist du am Endpunkt, beendet die Taste „ESC“ die Routenerstellung – und dein letzter Punkt ist gleichzeitig Endpunkt deiner Route.

      Zu BaseCamp findest du hier Video-Tutorials – auch zur Routenerstellung. Vielleicht hilft dir das nochmal weiter? http://www.garmin.com/de/support/handbuecher-anleitungen/tipps/

      Viele Grüße!
      Alexander

  2. Es waere schoen, wenn es die App auch fuer Android geben wuerde, dann koennte ich mein Netbook „entsorgen“ und schon mal Kilos bei den Radtouren einsparen.

    Bedankt
    Juergen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *