Das Watch Face der Woche: Line

Egal ob vivoactive HR, Fenix oder Forerunner – Das Watch Face „Line“ macht auf vielen Garmin-Smartwatches eine gute Figur. Dafür verantwortlich sind neben den Möglichkeiten zur Anpassung auf die eigenen farblichen Vorlieben vor allem die konfigurierbaren Datenfelder für das Displaydesign der Uhr.

vívoactive HR mit dem Watchface LineBesonders Besitzer der vivoactive HR werden sich über das Watch Face der Woche freuen. Bietet doch das „Line“ genannte Displaydesign eine Reihe von Konfigurationsmöglichkeiten, die es in vollem Umfang auf der vivoactive HR entfalten kann. Insgesamt 8 Felder können nämlich individuell mit Informationen belegt werden. Batteriestatus, Schritte und zurückgelegte Entfernung, Nachrichten, Alarme, verbrauchte Kalorien, Sonnenauf- und Sonnenuntergang, Höhe… Alle wichtigen Informationen schaffen es so auf das Display – zusätzlich zu Uhrzeit, Datum und Wochentag. Aber auch Besitzer von vivoactive, Forerunner oder Fenix gehen bei „Line“ nicht leer aus. Hier stehen jeweils 6 Felder bereit, die über Garmin Express konfiguriert werden können.

Das Displaydesign ist in Bezug auf die Farben für Hintergrund und Uhrzeit konfigurierbar. Zusätzlich kann bei einigen Uhrenmodellen zwischen einer horizontalen und vertikalen Darstellungen gewählt werden. Besonderes Schmankerl: Im Vergleich zu anderen Watch Faces ist „Line“ auch sehr schonend im Umgang mit den Ressourcen des Akkus.

Forerunner mit Watch Face LineLine gibt es kostenlos zum Download im Connect IQ Store. Mit Garmin Express oder der Garmin Mobile App synchronisierst du das Watch Face auf deine Smartwatch. Kompatibel ist Line laut Entwickler mit D2 Bravo, ForeAthlete 230J, 235J, 630J und 920XTJ, Forerunner 230, 235, 630 und 920XT, epix und fenix3/HR sowie der vivoactive und der vivoactive HR.

Du hast das Watch Face ausprobiert? Erzähle uns und anderen, was du davon hältst.

Du möchtest selber ein Watch Face gestalten? Kein Problem. Mit dem Connect IQ SDK erhältst du die Möglichkeiten und kannst Apps für die Garmin Smartwatches entwickeln.

Weitere Displaydesigns, die wir euch als Watch Face der Woche vorgestellt haben:

Back to the Future – bereit für die Zukunft

Steam Gauge – für Überflieger und Unter-Dampf-Steher

Binäre Uhrzeit – Treffen in 1+2+4+0 Minuten

Beat Yesterday – dein Display für deine Challenge

Text-Uhren – echte Wortzeigeobjekte

It’s all about squares – die Quadratur der Uhrzeit

ActiFace – mehr Daten auf deiner Smartwatch

Liquid Crystal Clock 2 – ein Konfigurationswunder

Digic Watch – Individuell wie du es magst

Space GMT – nicht nur für Astronauten

3 Kommentare zu “Das Watch Face der Woche: Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib das Ergebnis der Aufgabe als Zahl ein *